Pressemitteilung: Ausgewählte Legalität in Skouries, Halkidiki, Griechenland

Am Mittwoch, dem 19.02.2014 fand erneut Protest gegen Goldbergbau ( Hellas Gold S.A & Eldorado) in Halkidiki statt.

Die Protestierer beschwerten sich bei der Polizei, dass der Bau der Waldstraßen unter Nutzung von kontaminiertem Material aus den Mienen erfolgte. (Analysen hatte hohe Konzentrationen von Arsen und anderen Schwermetallen ergeben). Die Protestanten haben sich auch über das Vorhaben von Hellas Gold SA beschwert, illegale Kontainer in der Berwerkskonstruktion in Skouries aufzustellen.

Unter der Regierungsdoktrin „Recht und Ordnung“ wurden „Recht“ und „Ordnung“ widerhergestellt durch Mißhandlung der Demonstranten, vulgär -sexistisch-gegenüber Frauen, verletzend. Drei Leute wurden verhaftet. Ihnen werden Ungehorsam und illegale Gewalt vorgeworfen. Es ist bekannt, dass illegale Gewalt in Halkidiki immer von den Demonstranten und nie von der griechischen Polizei ausgeübt wird.

Die Polizei sagte in einem Statement, dass die Polizeikräfte nicht die Demonstranten attakiert hätten, sie aber allein durch ihre physische Präsenz entfernt hätten, was auch immer das heißen mag. Es wurden keine Angaben über die Beschwerden der Anwohner gemacht.

Der Vertreter von Hellas Gold S.A erklärte zu den Darstellungen der Nutzung gefährlicher Materialien in Straßenbau der Waldstraßen „Das Material, das wir zum Straßenbau nehmen, ist von den Mienen in dem Gebiet. Betreffs Probennahmen, jeder kann Proben nehmen.“ In freier Übersetzung, die Company will jedwedes billig verfügbares Material nutzen, und die Bewohner können Proben für ihre Sammlung nehmen. Sie sagen also, kommentierend aus Zeitmangel von der notwendigen Erlaubnis für die Container „Dieses Spiel mit den Lizenzen für die Container geht zu weit

Wir bauen nicht die Miene mit Lizenzen von den Stadtplanungsautoritäten, wir bauen sie mit Lizenzen, ausgegeben von angepassten Autoritäten.“ In freier Übersetzung, kompetente Autoritäten, sind die, die die Arbeit der Company erleichtern. Autoritäten die versuchen das Recht durchzusetzen, sind nicht autorisiert.

Wenn Ungerechtigkeit Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

Original ist hier nachzulesen: http://soshalkidiki.gr/?p=8986